+43 677 62 43 4982

drkirchmayr@gmx.at

Manuelle Medizin

Die manuelle Medizin (Manualtherapie/ Chirodiagnostik und Chirotherapie) gilt als konservativ-orthopädische Methode, welche bei schmerzhaften Störungen des Stütz- und Bewegungsapparates mit bestimmten Handgriffen Probleme behandeln kann. Sie ist eine der ältesten therapeutischen Methoden überhaupt.

Manualtherapeutische Techniken spielen dabei aufgrund ihrer Ökonomie und ihrer oft sehr rasch zu beobachtenden Effizienz eine außergewöhnliche Rolle in der Behandlung von Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates.

In Österreich wird die Manualtherapie von Ärzten mit einem speziellen ÖAK-Diplom ausgeführt – Manuelle Medizin.

Das “Werkzeug” des Arztes sind seine Hände (lat. Manus = Hand). Durch eine fundierte Ausbildung wird dem Arzt ermöglicht eine genaue funktionelle Diagnose bei Beschwerden des Stütz- und Bewegungsapparates zu stellen.

Mit gezielten Handgriffen werden Blockaden oder Verspannungen gelöst. All dies erfolgt ohne Kraftaufwand und soll einerseits die Schmerzen lindern, andererseits die Ursache der Blockaden auflösen.

Geeignet ist also die Manuelle Medizin bei jeglichen Störungen des Stütz- und Bewegungsapparates.

“Österreichische Ärztegesellschaft für Manuelle Medizin”